Suche
Suche Menü

Sprache der Programmoberfläche von InDesign ändern

Bildschirmfotos von InDesign in unterschiedlichen Sprachen

Ab und zu brauche ich InDesign mal nicht in Deutsch – beispielsweise bei Konferenzen oder Vorträgen. Es ist einfach schöner, wenn z.B. englisch sprechende Zuhörer*innen auch eine englisches InDesign präsentiert bekommen.

Bis InDesign CS5.5 konnte man das Umstellen der Sprache der Programmoberfläche über ein Script regeln (siehe https://indesignsecrets.com/change-indesigns-ui-language-with-free-app.php [englisch]). Ab CS6 klappte das nicht mehr, aber es gab einen anderen Weg (siehe https://indesignsecrets.com/change-ui-language-indesign-cs6-cc.php[englisch]). Aber auch dieser Weg klappte irgendwann nicht mehr, ich glaube ab CC2015. Es gibt ein paar etwas frickelige Umwege (beispielsweise https://www.youtube.com/watch?v=MbotDnAMXXo), aber für den Arbeitsalltag immer etwas tricky und mit CC2019 klappt bei mir auch keiner der Wege mehr.

Laut Adobe kann man offiziell die Sprache der Apps umstellen (siehe https://helpx.adobe.com/de/creative-cloud/help/change-install-language.html). Das erfordert aber eine komplette Neuinstallation des Programmes. Danach kann man auch nicht mehr zu “alten” Sprache zurück wechseln, sondern muss offiziell wieder neu installieren. Ein wenig umständlich, wie ich finde.

Nachdem ein Kollege neulich 20 Rechner für 1 Tag umstellen musste und keine Lust hatte 40 mal InDesign CC2019 neu zu installieren (20 mal von Deutsch zu englisch, 20 mal zurück), habe ich mal nach einer Lösung gesucht. Gefunden habe ich eine Lösung, mit der man InDesign in verschiedenen Sprachen starten kann und recht einfach auf eine andere Sprache zurückwechseln kann. Wie das geht zeige ich im folgenden Videotutorial.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

p.s. Der beschriebene Weg müsst im Prinzip für alle Adobe-Programm funktionieren, außer für Acrobat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu