Suche
Suche Menü

macOS 10.13 High Sierra und InDesign (Update)

Bildschirmmontage Apple Maus und Warnungstext

Am 25. September 2017 erscheint das neue Betriebssystem macOS 10.13 High Sierra von Apple. Bevor man sich als produktiver Nutzer das Update lädt und installiert, sollte zuerst geprüft werden, ob die notwendige Software auch weiterhin läuft. Im Fall von InDesign ist das nicht der Fall!

Hintergrund

Unter macOS 10.13 High Sierra verschwindet beim Arbeiten mit InDesign regelmäßig der Cursor. Arbeiten in Layouts ohne Maus ist de facto nicht möglich.

Die Ursache des Problems liegt nicht bei Adobe, sondern bei Apple. Besserung bringt also frühestens das erste Update für 10.13. So lange sollte alle InDesign-Nutzer kein Update auf High Sierra durchführen.

Und weil die Frage auch sicherlich wiederaufkommt: InDesign CS6 lief schon unter macOS 10.12 nicht stabil, das wird sich auch mit 10.13 nicht ändern. Das letzte halbwegs einsetzbare System, für CS6 ist 10.11 El Captain. Egal was man von Adobes Abo-Modell hält: Wenn der Support für 10.11 ausläuft, wird man sich Gedanken machen müssen…

Zusammenfassung

  • InDesign Nutzer, egal welcher Version, sollten aktuell KEIN Update auf macOS 10.13 High Sierra vornehmen
  • InDesign CS6 Nutzer sollten maximal macOS 10.11 El Captain installieren

[Update 26.09.2017] Kurzvideo zum Effekt

Dieses Video ansehen auf YouTube.

[Update 2017-09-28] Adobe hat inzwischen ein offizielles Statement online gestellt: https://helpx.adobe.com/indesign/kb/indesign-and-mac-os-high-sierra.html

[Update 2017-10-09] Apple hat inzwischen ein ergänzendes Update zur Verfügung gestellt, was das geschilderte InDesign-Problem beseitigt. Infos: https://support.apple.com/kb/DL1937?viewlocale=de_DE&locale=en_US

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wie wird es nun mit Indesign CS6 weitergehen? Bei meiner OS 10.13.6 läuft Indesign CS6 noch gut. Aber beim nächsten Update?

    Statt mit Xpress 2019 weiterzuarbeiten (funktioniert überraschend gut) würde ich lieber die nächsten Jahre mit CS6 weiterarbeiten.

    Antworten

    • Bekannt ist, dass definitiv bei macOS 10.15 Schluss ist.
      Da es mit CS6 schon ab macOS 10.12 Probleme geben kann, muss jeder selbst entscheiden, ob der damit wertschöpfend tätig sein möchte und potenzielle Risiken in Kauf nimmt. Die Software ist eben alt und wird logischerweise nich mehr gewartet – das ist ja nicht Adobe-spezifisch.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu