Suche
Suche Menü

Probleme beim Einsatz von InDesign CC2019 (Update)

Startbildschirm InDesign CC2019, mit dem Wort "Problembehandlung"

Vor drei Wochen hat Adobe seine CC-Applikationen der Version CC2019 herausgebracht – so auch InDesign. Bei der letzten InDesign User Group Berlin Veranstaltung am 02.11. habe ich die Neuerungen vorgestellt und wie sich herausstellte, hatte die Hälfte der Teilnehmer schon das Update durchgeführt. Mein Fazit zum Update: Interessante Neuerungen, aber vom produktiven Einsatz abgeraten. Warum? Es gibt einige Softwarefehler (Bugs), die die Arbeit massiv behindern könne, bis hin zu einer fehlerhaften Datenausgabe.

Color Management & PDF-Ausgabe

An erste Stelle sind einige Nutzer nun nicht mehr in der Lage, PDF/X-3 & PDF/X-4 Dateien zu erstellen (bspw. alle die ich kenne, die macOS ab 10.13 aka High Sierra einsetzen). Parallel dazu macht das Farbmanagement Probleme – die Einstellungen werden ignoriert oder mutwillig umgestellt, was zu einer falschen Farbausgabe führen kann. Die Ursache liegt in der nicht mehr funktionierenden Synchronisation durch die Bridge. Zum Glück lässt sich das lösen:

  1. Alle Adobe-Programme schließen
  2. Im Ordner /Benutzer/“benutzername”/Library/Preferences/Adobe/Color die Datei ACEConfigCache2.lst löschen
    (Im Finder, Menü Gehe zu > Gehe zu Ordner… )
  3. Erneute Synchronisierung der Farbeinstellungen mit der Adobe Bridge CC2019

Danach gibt es wieder eine Farbechte Ausgabe, auch als PDF/X-3 & PDF/X-4.

Verzögerung beim Arbeiten mit Text

Das nächste Problem betrifft das Arbeiten mit Text. Hier kann es unter macOS & Windows bei der Auswahl des Textwerkzeuges zu einer Verzögerung von ein paar Sekunden kommen. Dadurch kann man über Tag verteilt viel Zeit und Nerven verlieren. Auch hier gibt es eine Lösung, auch wenn es mit ein paar Einschränkungen einhergeht:

  1. Blenden Sie das Bedienfeld Zeichen aus (Fenster > Schrift & Tabellen > Zeichen)
    Bedienfeld Zeichen in InDesign
  2. Nun müssen Sie noch die Zeichensätze im Steuerungsbedienfeld ausblenden
    InDesign Steuerungsbedienfeld, hervorgehoben die SchriftartauswahlDazu klicken Sie auf der rechten Seite des Steuerungsbedienfeldes das Steuerrad
    InDesign Steuerungsbedienfeld, hervorgehoben das Optionsmenü
    Im sich öffnenden Fenster deaktivieren Sie Zeichen > Zeichensätze
    InDesign Steuerungsbedienfeld, Eigenschaften
    Nun haben Sie zwar keine Schriftauswahl mehr, aber die Verzögerung sollte weg sein
    InDesign Steuerungsbedienfeld, ohne Schriftartauswahl

Gibt es noch weitere Probleme?

Neben den genannten Einschränkungen gibt es noch einige weitere. So funktioniert die wunderbare Funktion PDF-Kommentare in sein InDesign-Dokument importieren zu können bei mir leider nicht zuverlässig und führt bei der automatischen Korrektur sogar zu falschen Ergebnissen. Auch von diversen anderen Problemen wird berichtet. Die beste Anlaufquelle für eine Übersicht ist hier wohl https://indesign.uservoice.com.

Als Tipp fürs nächste Update: Lieber etwas warten und wenn man die neue Version installiert, die alte besser noch behalten (siehe meine alten Blogbeitrag).

[Update 2018-11-19] Mit dem Update auf InDesign 14.0.1 (erhältlich via CC-App) sollen die genannten Bugs behoben sein. Die komplette Liste der Bugfixes gibt es hier: https://helpx.adobe.com/indesign/kb/fixed-issues.html

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu